Walter Rizzo  (Faenza / Italien) - Dudelsack, Drehleier
Bordunmusik 2010/2011

Walter Rizzo befasst sich vor allem mit der Volksmusik aus Zentral-Frankreich und der Bretagne. 1985 gründete er die Gruppe „Le Saut du Chat doré“. Angespornt von einer großen Leidenschaft für die Forschung, begann er mit dem Bau von Rohrblattinstrumenten wie u.a. der Musette (Dudelsack aus Zentralfrankreich). Heute ist er der führende Hersteller dieses Instrumentes in Italien.
Ab 1993 spielte er bei „La Piva del Carner", die sich mit der traditionellen Musik des Appenins beschäftigt. Die Gruppe gewann den Kritikerpreis der Zeitschrift „Folk Bulletin“. Er war Mitbegründer der Folk-Gruppe „BEV", mit denen er bis 2000 gearbeitet hat. Im selben Jahr begann er die Arbeit mit dem Mailänder Ensemble „Picotage“ (Schwerpunkt: französische Weihnachtsliedern (Noels). Intensive Tätigkeit auf dem Gebiet der Alten Musik (Mittelalters, Renaissance). Seit 1998 ist er ein integraler Bestandteil des Ensembles „Musica Officinalis“ aus Faenza und in regelmäßiger Zusammenarbeit mit den italienischen Ensembles „Laus Veris“, „Clamor et Gaudium“, „Euganeus Consort“, „Consort Veneto“ (Ltg. G. Toffano), „La compagnia dell'antico bordone“, „Concentus Euganeus“ und „La Compagnia dell’asino che porta la croce“.
Die Technik auf der französischen Drehleier perfektionierte er mit Jean-François Maxou Heintzen. Er unterrichtet an der „scuola di musica popolare di Forlimpopoli“ Rohrblattinstrumente und ist ein gefragter Referent für französischen Dudelsack in ganz Italien.