Rudi Pietsch - musica senza confini 2011 (Geige)

Studium an der Musikhochschule Wien (Musikerziehung & Instrumentalmusikerziehung, Diplomarbeiten, u. a.: Rolle der Geige in umgangsmäßiger Musik in Österreich, 1978 Lehrbefähigung (Violine, Blockflöte). Unterrichtstätigkeit an Gymnasium sowie Musikschule. Seit 1981 wissenschaftliche und pädagogische Tätigkeit als Univ.Assistent am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 1991 Abschluß eines Doktoratsstudiums der Musikwissenschaft (Dissertationsthema: Musikalische Volkskultur bei burgenländischen Auswanderern in Pennsylvania, USA, unter besonderer Berücksichtigung der Instrumentalmusik). Leitung der Geigenmusiken Die Tanzgeiger und Heanzenquartett. Zahlreiche Auftritte im In- und Ausland, sowie Platten-, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen. Seit 40 Jahren als Leiter und Referent von Kursen (u. a. glatt&verkehrt Krems, XONG Mals, Südtirol) für Volksmusik tätig sowie künstlerische Zusammenarbeit mit zahlreichen Musikern aus ganz Europa. 2010 Forschungssemester als Fulbright Scholar am Department of Music an der University of Chicago.