Julia Lacherstorfer (OÖ/Wien) - Geige
musica magistrale 2013

Geboren in Bad Hall//OÖ, erlebte sie im Kreise einer Lehrer-Familie eine sehr musikalische Kindheit: Die Mutter spielt(e) Bassgeige, der Vater war und ist ein leidenschaftlicher Dudelsack- und Drehleierspieler. Inspiriert durch die elterliche Gruppe (Kremsmünsterer Bock- und Leiermusik) begann sie mit 6 Jahren Geige zu lernen. Die erste musikalische Erfahrung sammelte sie als „Lacherstorfer Soatnkråtzer", bevor sie 2003 nach Wien zog um Musikerziehung und Psychologie/Philosophie zu studieren.
Dadurch konnte sie nach und nach ihre musikalischen Visionen aus der Jugendzeit verwirklichen: „Alte traditionelle Schriften ausgraben und zum Eigenen machen. Unbekanntes aus aller Welt entdecken und damit Bekanntschaft schließen. Leute finden, die Dinge wissen, die ich noch nicht weiß, damit ich wieder ein bisschen mehr weiß. Mit Menschen spielen und kleine musikalische Welten erschaffen.“
Aufgrund ihrer besonderen Vorliebe für Improvisation studiert sie derzeit in Linz Jazz und improvisierte Musik und wirkt bei zahlreichen Projekten und Bands mit wie zum Beispiel Alma, Ramsch und Rosen, „Neuschnee“, AasGeiger und Aufstrich.

Info und Kontakte:
www.julialacherstorfer.at